Der Klick zur Gesundheit

(Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv - 03.12.2013) Gesundheitsdatenbank ging am Gesundheitstag ans Netz. Bewegung, Entspannung, Ernährung, Sucht und soziales Erleben - das sind die fünf Säulen der neuen Gesundheitsdatenbank des Jobcenters Arbeit Hellweg Aktiv (AHA). Seit dem vergangenen Mittwoch finden gesundheitsinteressierte Frauen und Männer sämtliche Angebote im Kreis Soest auf der Internetseite www.gesund-im-kreis-soest.de. Von Qi Gong, über Rückenfitness bis zur Suchtberatung haben bisher rund 30 Anbieter ihre Kurse registrieren lassen.
Gesundheitslotsin schaltet Gesundheitsdatenbank für den Kreis Soest frei
Svenja Scholz (vorne), Gesundheitslotsin im Projekt 50+ aktiv, schaltet im Beisein der Geschäftsführung des Jobcenters Martins Steinmeier (links) und Barbara Schäfer (hinten rechts) und des Projektverantwortlichen Thomas Schweins (rechts) die Gesundheitsdatenbank für den Kreis Soest frei.
(Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv - 03.12.2013)"Unser Ziel ist es, mit der Datenbank unseren Kundinnen und Kunden den Weg zu preiswerten Gesundheits- und Sportangeboten und damit auch zum gesellschaftlichen Leben zu erleichtern", erläutert Thomas Schweins, Teamleiter und Leiter des Projektes ´50+ aktiv.´ "Denn gerade in der Arbeitslosigkeit kann es passieren, dass das eigene Selbstwertgefühl schwindet und Frust und Antriebslosigkeit dazu führen, dass sich arbeitssuchende Menschen immer mehr zurückziehen. Mit Bewegungs- und Fitnessangeboten kann jeder etwas für die eigene Gesundheit tun und zudem soziale Kontakte knüpfen. Dies ist auch mit wenig Geld möglich." Das Angebot richtet sich vor allem an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projektes "50+ aktiv." Das Projekt wurde ins Leben gerufen, um arbeitssuchende Frauen und Männern, die Leistungen des zweiten Sozialgesetzbuches erhalten, intensiv bei der Arbeitsplatzsuche zu unterstützen. "Bei unserer Projektarbeit haben wir festgestellt, dass gerade in der Altersgruppe der über 50-Jährigen das Thema Gesundheit einen immer größeren Stellenwert einnimmt. Daher möchten wir die Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer ermuntern, sich aktiv um das eigene Wohlergehen zu kümmern, um somit auch die eigene Erwerbsfähigkeit zu erhalten", so Svenja Scholz, Gesundheitslotsin im Projekt. "Die Datenbank bietet nun einen ersten Überblick, über die zahlreichen - und vor allem preisweiten - Angebote im Kreis Soest. Selbstverständlich kann ebenfalls jeder andere Interessierte die Datenbank für sich nutzen. Auch Anbieter, die dort gerne mit ihren Kurse genannt werden möchten, können sich gerne an uns wenden." Die Datenbank wird laufend aktualisiert und erweitert. Interessierte Anbieter erhalten weitere Informationen bei Svenja Scholz (Telefon: 02921 106-803). Zeitgleich mit der Freischaltung der Gesundheitsdatenbank fand für die 280 Jobcenter-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zweite Gesundheitstag statt. Zu dem Thema "Rücken-Fit" hatten Sie die Gelegenheit, sich aktiv an Sportangeboten zu beteiligen, Vorträge zu hören oder die eigene Rückenfitness anhand verschiedener Messungen testen zu lassen. "Unsere Arbeit erledigen wir hauptsächlich am Schreibtisch. Dies ist natürlich gerade für den Rücken eine enorme Belastung. Um die Kolleginnen und Kollegen bei der Vorbeugung von Krankheiten zu unterstützen, führen wir regelmäßig Gesundheitstage zu den verschiedenen Themen durch", berichtet Martin Steinmeier, Geschäftsführer des Jobcenters. "Die Freischaltung der Gesundheitsdatenbank und die Durchführung des Gesundheitstages ist für uns somit eine ideale Ergänzung." Pressekontakt: Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv (AHA) Elisabeth Bormann Paradieser Weg 2 D-59494 Soest Telefon (+49) 02921 106-168 Telefax (+49) 02921 106-506 E-Mail: Elisabeth.Bormann@jobcenter-ge.de Internet: www.50plusaktiv.info www.arbeit-hellweg-aktiv.de

Schnellzugriff

Jobcenter AHA von A-Z
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ