Lippstädter Gymnasien bringen Farbe ins Jobcenter

Wechselausstellung nun rund um das Thema Natur

Schüler mit ihren Bildern
Michel, Mia, Jennifer, Malin und Marleen (v.l.) präsentieren ihre Bilder im Jobcenter Lippstadt. Standortleiterin Martina Dierks (2. v.l.) freut sich mit den Schülern über die gelungenen Werke.

In regelmäßigen Abständen bringen die Schüler des Gymnasium Ostendorf und des Gymnasiums Marienschule frische Motive an die Wände im Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv (AHA) am Standort Lippstadt. "Die wechselnden Bilder sind der Hingucker in unseren Fluren." sagt Martina Dierks, Standortleiterin der Lippstädter AHA. "Ich entdecke immer wieder neue Fassetten an den Motiven." Die jungen Künstler der Unter- und Mittelstufe haben die Bilder im Kunstunterricht gestaltet. Hierbei kamen unterschiedliche Techniken zum Einsatz: Von Wasserfarbe über Acryl bis hin zu Jaxon-Kreide war alles dabei. Die Gemälde stellen das Thema Natur in den Fokus. Neben Tigern und Vögeln, sind auch bunte Blätter, Schmetterlinge und Vieles mehr zu sehen. Im Jobcenter war man im Vorfeld sehr gespannt auf die Arbeiten der Schüler. Nun hängen Sie in den Fluren und können von Kunden und Mitarbeitern betrachtet werden. "Die neuen Bilder sind wirklich toll geworden. Ich bin schon gespannt, was für Ideen als nächstes entstehen." erzählt Martina Dierks.