Kinderwünsche gehen in Erfüllung

Jobcenter-Mitarbeiter beschenken das Soester Frauenhaus

Geschäftsführung AHA und Frauenhausmitarbeiterinnen bei der Geschenkübergabe
Die Geschäftsführung der AHA: Martin Steinmeier (rechts) und Barbara Schäfer (links) übergaben Ulrike Dustmann (3.v.l.), Leiterin des Soester Frauenhauses, und ihrer Mitarbeiterin Siti Jeuring (2.v.l.) die Weihnachtsgeschenke für die Frauenhaus-Kinder.

Die Begeisterung bei Ulrike Dustmann, Leiterin des Soester Frauenhauses, war groß, als sie die vielen Geschenke für die Kinder in Ihrer Einrichtung sah. In der Vorweihnachtszeit hatten die Kinder ihre Weihnachtswünsche auf gebastelte Sterne geschrieben und an den Tannenbaum des Jobcenters Arbeit Hellweg Aktiv (AHA) in Soest gehängt.

 

Wie auch schon im vergangenen Jahr haben sich dann die Mitarbeiter der AHA aufgemacht, um den Kindern ihre Wünsche zu erfüllen. In diesem Jahr hingen knapp 25 Sterne am Tannenbaum des Jobcenters und schon nach kurzer Zeit sammelten sich in der AHA viele weihnachtlich verzierte Päckchen mit Spielsachen und Bilderbüchern. Vom Springseil über den Fußball bis zur Dartscheibe ist alles dabei. Auch der ein oder andere Schokoladen-Nikolaus ist zu finden. "Innerhalb weniger Tage waren alle Sterne von unserem Baum verschwunden und es wurde fleißig eingekauft und verpackt." berichtet Barbara Schäfer, stellvertretende Geschäftsführerin der AHA. "Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich sehr auf die Aktion gefreut und gerne die Wünsche der Kinder erfüllt." Für viele der kleinen und großen Bewohner des Frauenhauses sind die Weihnachtsgeschenke nicht selbstverständlich. Umso größer wird in diesem Jahr die Freude beim Auspacken sein.