Vom Job-Speed-Dating in die Ausbildung

Veranstaltung ermöglicht schnelles Kennenlernen

Veranstaltung mit Erfolg: Martin Steinmeier, Geschäftsführer des Jobcenters (v.l.) freut sich mit Klaus Scholz und Jaqueline Wolf (beide A&Th Service) über die erfolgreiche Einstellung nach dem Kennenlernen auf dem Job-Speed-Dating.
Veranstaltung mit Erfolg: Martin Steinmeier, Geschäftsführer des Jobcenters (v.l.) freut sich mit Klaus Scholz und Jaqueline Wolf (beide A&Th Service) über die erfolgreiche Einstellung nach dem Kennenlernen auf dem Job-Speed-Dating.

In Kurzgesprächen konnten sich am vergangenen Mittwoch über 100 Kundinnen und Kunden des Jobcenters Arbeitgebern aus der Region vorstellen. Beim Job-Speed-Dating in den Räumen der VHS Lippstadt ging es darum beide Seiten miteinander ins Gespräch zu bringen und offene Stellen zu besetzen. Das Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv hatte nach den positiven Erfahrungen der vergangenen Veranstaltungen hierzu erneut eingeladen.

"Jetzt steh ich auf der anderen Seite", strahlt Jaqueline Wolf. Beim letzten Job-Speed-Dating in Lippstadt hatte sie die Veranstaltung als Teilnehmerin besucht und sich bei verschiedenen Firmen beworben. Denn die ursprünglich gelernte Pflegekraft kann aufgrund einer Erkrankung ihren alten Beruf nicht mehr ausüben. "Ich wusste nicht, wo es mich hinführen wird. Jetzt wird es ein Job im Büro und darüber freue ich mich sehr." Denn die junge Frau hat gerade eine Umschulung zur Kauffrau für Bürokommunikation im Unternehmen A& Th-Service GmbH begonnen. "Beim ersten Kennenlernen hier beim Job-Speed-Dating habe ich festgestellt, dass Frau Wolf wirklich gerne arbeiten möchte und so habe ich sie zu einem weiterführenden Vorstellungsgespräch eingeladen", berichtet Klaus Scholz, Prokurist der Firma A&Th Service. "Schnell habe ich gemerkt, dass viel Potential in ihr steckt und so habe ich ihr eine Umschulung angeboten. Sie war sofort begeistert." Ohne das Job-Speed-Dating hätten sich beide Seiten vermutlich nicht kennengelernt. "Die großen Vorteile sind, dass ich hier Bewerber kennenlerne, die sich vermutlich nicht bei uns beworben hätten und ich habe die Chance für unsere Zeitarbeitsfirma zu werben. Denn immer wieder treffe ich auf Vorurteile gegenüber der Zeitarbeit. Dabei legen wir größten Wert darauf, dass unsere Mitarbeiter hinterher übernommen werden können. Wir bieten also einen echten Einstieg in eine Beschäftigung", so Scholz. "Und Frau Wolf hat uns sogar so überzeugt, dass sie gleich direkt bei uns eingestellt wurde."

Arbeitgeber und Kunden, die ebenfalls gerne an einem Job-Speed-Dating teilnehmen möchten, haben dazu am 04. Oktober die Gelegenheit. Dann findet eine weitere Veranstaltung im Hotel Susato in Soest statt. Weitere Informationen erteilt Malte Elsner (Telefonnummer: 02921- 106 169).

Links und Downloads